Allgemeine Teilnahmebedingungen

1. Teilnehmerkreis

Voraussetzung für die Teilnahme am SUP Kurs ist das Alter von 10 Jahren und die Fähigkeit im freien Wasser ohne Hilfsmittel schwimmen zu können. Die Teilnahme am Kurs erfolgt auf eine Gefahr. Jede Person, welche an den von SUPflow bereitgestellten Wassersport Aktivitäten teilnimmt, verpflichtet sich, den Haftungsausschluss zu lesen und zu unterschreiben. Mit der Unterschrift bestätigt der Teilnehmer, dass alle Informationen gelesen und verstanden wurden und das der Teilnehmer sich über die Risiken die mit den Aktivitäten auf dem Wasser in Verbindung stehen können bewusst ist. Von minderjährigen Teilnehmern ist eine entsprechende Bestätigung des Erziehungsberechtigten vorzulegen, bzw. der Haftungsausschluss von diesem Erziehungsberechtigten zu unterschreiben. Der Teilnehmer erklärt weiter, dass er während der Teilnahme an der Schulung keine berauschenden oder sonstige, die geistige Verfassung einschränkenden Mittel (Drogen, Alkohol, Medikamente etc.) konsumiert.

2. Kursvoraussetzung

Anmeldung

Die Anmeldung zu den Aktivitäten erfolgt online und wird mit der Bestätigungsmail zur Teilnahme verbindlich gültig für beide Vertragspartner.

Risikoausschluss

Die Teilnahme stellt besondere Anforderungen an die körperliche Verfassung. Jegliche bestehenden Verletzungen oder gesundheitliche Einschränkungen (z.B. Herzprobleme, Asthma, Diabetes, Allergien etc.) müssen dem Trainer / der Trainerin vor der Teilnahme an einer der Aktivitäten mitgeteilt werden.

Rücktritt

Das System der Anmeldung basiert auf gegenseitigem Vertrauen. Die Stornierung der Anmeldung kann jederzeit, jedoch spätestens bis einen Tag vor Beginn der Aktivität schriftlich per Email/SMS erfolgen.

 Änderung des Angebots

Es liegt im Ermessen von SUPflow jederzeit Änderungen am Kursplan und an den Preisen vorzunehmen. Im Falle von Krankheit oder anderweitiger Verhinderung des Trainers / der Trainerin wird sich SUPflow bemühen, eine Vertretung für den jeweiligen Kurs zu organisieren. Sollte dies nicht gelingen, so kann die Aktivität abgesagt werden. Sollte der Kurs aufgrund von höherer Gewalt, z.B Starkwind, Gewitter u.Ä. nicht stattfinden können, wird der Teilnehmer rechtszeitig vor Kursbeginn per E-Mail oder SMS über die Stornierung benachrichtigt.

Durchführung

Der Trainer / die Trainerin entscheidet über den Ablauf und die Einzelheiten der Aktivität. Er ist berechtigt einen Teilnehmer jederzeit aus Sicherheitsgründen von der Aktivität auszuschließen, wenn sich herausstellt, dass dieser nicht die geforderten Voraussetzungen erfüllt. Es besteht für den, durch die Tatbestandsaufnahme und Störungsbeseitigung entstanden Zeitverlust kein Anspruch auf Schadenersatz. Der Trainer / die Trainerin entscheidet auch, ob infolge höherer Gewalt die Aktivität vorzeitig beendet wird. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr. Teilnehmer die die Aktivität stören, sich nicht im Sinne der AGB verhalten oder sich und andere vorsätzlich gefährden, können von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen werden.

Zahlung

Die Teilnahmegebühr ist vor Beginn eines Kurses in bar zu zahlen. Mit der Zahlung wird die Anmeldung vervollständigt und rechtskräftig.

3. Teilnahmebedingung Abonement

Abo-Typen

Das SUP-Yoga 5er Abo ermöglicht es, 5 Termine im Zeitraum von 2 Monaten unter den angebotenen SUP-Yoga Kursen frei wählen zu können. Die Laufzeit beträgt 2 Monate.

Das SUP-Workout 5er Abo ermöglicht es, 5 Termine im Zeitraum von 2 Monaten unter den angebotenen SUP-Workout Kursen frei wählen zu können. Die Laufzeit beträgt 2 Monate.

Das SUPflow Abo ermöglicht es, die Angebote SUP-Yoga und SUP-Workout jeweils ein Mal ausprobieren zu können. Die Laufzeit beträgt 1 Monat.

Die Abos sind nicht übertragbar.

Abwesenheit

Im längeren Krankheitsfall ist es notwendig ein entsprechendes Attest vorzulegen. Der Teilnehmer kann entweder die versäumten Stunden im Folgemonat nachholen oder für diese Zeit pausieren.

Bezahlung

Das Abo muss bei Beginn der Laufzeit in bar bezahlt werden.